Abschied nehmen ist immer schwierig, man hat nicht wirklich Kontrolle darüber und oftmals kommt es unverhofft. Das Abschied nehmen ist Teil des Lebens und auch der Liebe, denn nicht alle Menschen sind füreinander gemacht. In diesem Artikel zeigen wir dir demnach, wie du am Besten mit dem Abschied nehmen umgehen kannst.

Wieso Abschied nehmen zum Dating dazugehört!

Das Abschied nehmen ist Teil des Datings, denn nicht immer finden wir die große Liebe in einer Person, die wir treffen. Zudem kann man selbst nach Jahren in einer Beziehung merken, dass die andere Person doch nicht das ist was man sich im Leben wünscht. Sei es als seist du die Person, die sich dazu entscheidet einen anderen Weg zu gehen oder eben die andere Person, welche die Beziehung zu dir beenden möchte. So oder so kann es schwer sein Abschied von einer Person zu nehmen. Das ist nicht nur Teil des Lebens, sondern zugleich auch Teil des Datings.

So nimmst du leichtert Abschied von einer Person:

Leider gehört es zum Leben dazu, dass wir Abschied nehmen müssen von Personen die uns ans Herz wachsen. Hier findest du die fünf besten Wege, um mit dem Abschied nehmen umgehen zu lernen:

1. Halte die Erinnerungen in Ehren

Du hattest eine schöne Zeit mit deinem Partner, doch ihr habt nun beschlossen andere Wege einzuschlagen und somit musst du lernen Abschied zu nehmen? Dann sei dir bewusst, dass dies ein natürlicher Prozess ist und das du lieber die schönen Erinnerungen in Ehren hältst, statt nun frustriert zu sein, dass die Beziehung nicht so funktioniert hat.

Abschied nehmen - So gehts du damit um! - Singlely.net

2. Freue dich auf das was kommt

Jedes Ende ist auch ein Anfang! Zwar ist es nun das Ende dieser Beziehung, doch zugleich bedeutet es, dass ein neuer Anfang auf dich wartet und du bald eine neue Liebe finden wirst, die noch besser zu dir passt und dich noch glücklicher machen wird. Ist das nicht schön? Es sollte einfach nicht sein und das ist auch okay so. Es schmerzt im Moment, doch wird sicherlich bald weniger, bis es komplett verschwindet.

3. Lerne mit dem Abschied umzugehen

Abschied nehmen gehört im Leben einfach dazu, leider passiert es uns allen und wir können es nicht meiden. Es gehört zum Leben und auch zur Liebe dazu und ermöglicht es uns aber auch, neue Menschen zu treffen und die Liebe in unser Leben zu lassen. Wäre doch auch ziemlich langweilig, wenn jeder Mensch in unserem Leben für immer bleiben würde

4. Sei dankbar, statt traurig

Sei lieber dankbar für die schöne Zeit, die du mit deinem Partner hattest, statt traurig zu sein. Es ist immer leichter, wenn man sich auf die positiven Faktoren konzentriert, statt die Situation zu dramatisieren.

5. Realisiere, dass es nun mal so ist

Abschied nehmen ist Teil des Lebens, so ist das und so muss du damit umgehen lernen. Es ist unumgänglich sei es in der Liebe oder dem Leben, also statt es schlimmer zu machen als es ist, sei lieber offen für das was ist und das was kommt. Konzentriere dich auf die Zukunft und nicht auf die Vergangenheit.

Du hast noch keinen Partner und möchtest das schnellstmöglich ändern? Dann ist dies die Lösung auf die du gewartet hast!

Jeder Mensch hat die große Liebe verdient, auch mit einem vollen Termin Plan oder einem aufregenden und zeitfressenden Job, daher ist online Dating auch so optimal. Hier haben wir dir die Hauptgründe vorgestellt warum du heute noch deinen Account eröffnen solltest. Dann sind online Partnerbörsen für dich die beste Option! Es ist schnell und effektiv, du bekommst den optimalen Support und hast eine große Auswahl an potenziellen Partnern.

Du suchst noch nach der optimalen online Partnerbörse für dich? Dann schaue dir unseren aktuellen Test von 2019 an, hier hast du alle wichtigen Informationen auf einem Blick und kannst so deine Auswahl schnell und einfach treffen. Nutze auch die kostenlose Probephase, um dir ein Bild von den Portalen zu machen, ohne gleich den monatlichen Beitrag zahlen zu müssen.

Du verdienst die Liebe, finde sie noch heute!

Abschied nehmen – Wie du es besser überstehst!

.

[yasr_overall_rating size=”medium”]

Related posts

Leave a Comment